Ich, Daniel Blake

Land/Jahr GB/F 2016
Regie Ken Loach
Darsteller Hayley Squires, Dave Johns, Micky McGregor, Collin Coombs u.a.
Länge 101 Minuten
Altersfreigabe Sehenswert ab 14

Meisterregisseur Ken Loach erzählt von einem verwitweten Zimmermann, der nach einem leichten Herzinfarkt in die Mühlen der Bürokratie gerät. Unversöhnlich und mit bissigem Humor schildert Loach das britische Sozialhilfesystem als raffinierte Maschinerie von Ausgrenzung und Leistungskürzung. Gewinner der Goldenen Palme in Cannes 2016.

Ein 59-jähriger britischer Zimmermann erleidet kurz vor dem Rentenalter einen leichten Herzinfarkt und ist erstmals in seinem Leben auf staatliche Hilfe angewiesen. Beim Kampf mit Anträgen und Formularen lernt er eine alleinerziehende Mutter kennen, die ähnlich erniedrigende Erfahrungen mit der Bürokratie gemacht hat. Trotz komödiantischer Töne liegt die Stärke der Inszenierung im politischen Zorn, mit dem Regisseur Ken Loach die Herzlosigkeit der verwalteten Welt auf den Deregulierungswahn der Neokonservativen zurückführt. Biblische Anklänge in der Passionsgeschichte des Handwerkers sind dabei nicht zu übersehen.


Film des Monats (CH) – Dezember 2016